Arbeitsplatten aus Kunststein

Über die Gestalt und Eigenschaft des Steins freut sich der Mensch schon seit Jahrtausenden. Kunststeine bieten eine ähnliche Wertigkeit wie Natursteine. Sie bieten die gleichen positiven Eigenschaften wie ihre naturbelassenen Vorbilder und ermöglichen ebenso den flächenbündigen Einbau von Kochfeldern, wie die Verwendung von Unterbaubecken.

Wie stabil ist Kunststein

Kunststein hat ca. 5 mal höhere Werte für Druck- und Biegezugfestigkeit als Beton. Er entspricht der Härteklasse I nach der Betonwerksteinnorm DIN 18500 und ist damit bestens geeignet für höchste Beanspruchungen. Er ist ebenso wie Granitstein sehr hitzebeständig und schnittfest. Darüber hinaus ist er absolut Fleckenunempfindlich.

Herstellung von Kunststein-Arbeitsplatten

Kunststein entsteht aus einer Mischung von gemalenem Naturstein und Polyesterharz, die in Form von Arbeitsplatten miteinander verpresst werden. Ein erheblicher Vorteil dieser Art der Herstellung liegt darin, dass die Maserung der Arbeitsplatte durch Körnung und Farbe der zugeführten Naturstein-Anteile bestimmt werden kann.